Ordination & Medizin

Aktuelle Ernährungstipps von Dr. Birgitt Hantich-Hladik | Medizin

Fünf Schlankmachertipps und zwei Teemischungen gegen Blähungen und Verstopfung

  

Fünf Schlankmachertipps:

- Drei Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen und auf Zwischenmahlzeiten verzichten

- Keine Kohlenhydrate nach 17:00 Uhr – stattdessen auf Gemüse setzen

- Fettreiche Lebensmittel weglassen oder auf eine gesunde Zubereitung (weniger Fett) achten

- Viel Wasser trinken und Alkohol oder Säfte meiden

- Eine halbe Stunde Sport pro Tag – Bewegung in den Alltag einbauen

 

Teemischung gegen Blähungen:

Häufig sind eine Ernährungsumstellung, ein Enzymmangel oder entzündliche Magen-Darmerkrankungen die Ursache von Blähungen. Kräuter wie Kamille, Kümmel, Anis und Fenchelfrüchte wirken durch ihre ätherischen Öle auf den Verdauungstrakt und lindern Beschwerden.

Teemischung:

- 20 g Kamillenblüten

- 20 g Kümmel

- 20 g Anis

- 20 g Fenchelfrüchte

Zubereitung: 1-2 Teelöffel auf ¼ L kochendes Wasser, 5-7 Minuten abgedeckt ziehen lassen. Davon 1-2 Tassen täglich trinken.

 

Teemischung gegen Verstopfung

Bei weniger als drei Stuhlentleerungen pro Woche sprechen Ärzte von einer Verstopfung. Tipp: Naben ausreichender Bewegung und genügend Flüssigkeit sowie die Zugabe von Quell- und Füllstoffen (Leinsamen, Flohsamen) hilft der so genannte Abführtee:

Teemischung:

- 60 g Sennae fol.

- 10 g Foeniculi fruct. 

- 10 g Matricariae flos 

- 20 g Menthae pip. Fol

Zubereitung: 1-2 Teelöffel auf ¼ L kochendes Wasser, 5-7 Minuten abgedeckt ziehen lassen. Davon 1-2 Tassen täglich trinken.

Achtung!: Sennesblätter nie länger als zwei Wochen anwenden. Vorrangig ist eine Ballaststoffreiche Ernährung mit viel frischem Obst, Gemüse und Vollkornprodukten.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.