Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ordination & Medizin

Pflanzliche Kost ist die wichtigste Waffe im Kampf gegen freie Radikale | Medizin

Was machen freie Radikale mit unserer Haut?

Sauerstoff ist die Hauptquelle für freie Radikale. Innerhalb von etwa 75 Jahren atmet ein Mensch etwa 17 Tonnen Sauerstoff ein. Daraus entsteht fast eine Tonne „FREIE RADIKALE“ vor der wir uns schützen müssen.

Was machen FREIE RADIKALE mit unserer Haut?

Geschälte Äpfel werden braun, sobald sie mit Sauerstoff in Berührung kommen, ein Eisenstab der Wind und Wetter ausgesetzt ist beginnt zu rosten – altern.

In der Chemie werden diese Vorgänge auch als „Oxidation“ bezeichnet. Hervorgerufen werden diese Vorgänge durch FREIE RADIKALE. Eigentlich suchen diese Moleküle nur Gesellschaft. Der richtige Bindungspartner kann sie zähmen.

Für unsere Körperzellen kann diese „Partnerschaft“ gefährlich werden, denn durch FREIE RADIKALE werden Zellmembranen und Erbsubstanz der Zellen beschädigt und es werden stille Entzündungen in Haut + Körper entfacht.

Schützen kann sich unser Körper durch ausreichend Zufuhr von Obst, Gemüse, Salat, frische Frucht- und Gemüsesäfte und Tees. Diese enthalten Antioxidantien = Biologische Rostschutzmittel.

Beeren + Früchte die reif und spät geerntet werden weisen höhere Schutzwerte (ORAC = Oxygen radical absorbance capacity) auf als unreif gepflückte die erst am Transport nachreifen.

Bevorzugen Sie daher saisonales Obst + Gemüse aus biologischem Anbau in Ihrer Region.